Historie

Bei dem 996 677 handelt es sich um einen „echten“ Uerdinger. Er wurde 1959 bei der Waggonfabrik Uerdingen gebaut und beim Bw Oldenburg in Betrieb genommen. Die weitere Reise führte ihn über Wuppertal, Betzdorf (Sieg) und Siegen letztendlich Ende der 1980er nach Gießen, wo er 1996 ausgemustert wurde.

1989 erfolgte der Umbau zum „Einmannbetrieb“, dies umfasste unter anderem eine automatische Türsteuerung. Aus diesem Grund erhielt das Fahrzeug von nun an auch die neue Baureihenbezeichnung 996.

 

Bei dem 996 677 handelt es sich um einen Steuerwagen, dass heißt an einem Wagenende befindet sich ein Führerplatz, von dem aus der Motorwagen gesteuert werden kann. 

 

Stationierungen

- 27.05.78 Oldenburg
28.05.78 - 12.10.79 Wuppertal
13.10.79 - 31.12.81 Betzdorf
01.01.82 - 18.08.88 Siegen
19.08.88 - 28.05.95 Gießen
29.05.95 z-Stellung
30.06.96 Ausmusterung

 

Betriebsnummern

bis 1968 VS 98 077
1968 - 1989 998 677-9
ab 1989 996 677-1

 

Technische Daten

Hersteller Waggonfabrik Uerdingen, Uerdingen
Baujahr 1959